Gönn Dir etwas Besonderes: Verwöhne Dich mit köstlichen veganen Croissants direkt aus Deinem Ofen

Rezept ohne Ei, laktosefrei, vegan 🌱

Starte den Tag mit einem Hauch von Luxus und genieße butterzarte Croissants, die ganz ohne tierische Produkte auskommen. Ich zeige, wie Du den unwiderstehlichen Duft und den köstlichen Geschmack von frisch gebackenen Croissants in deine Küche bringst. Lass Dich von diesem einfachen Rezept mit Schritt-für-Schritt Anleitung inspirieren und erlebe den ultimativen französischen Genuss direkt zum Frühstück!

vegane Croissants einfach selber machen und ofenfrisch genießen

Aus dem Ofen auf Deinen Tisch: Vegane Croissants zum Frühstücken, snacken und genießen ❤

Stell Dir vor, Du öffnest den Ofen und der Duft von frisch gebackenen, knusprigen Croissants erfüllt Deine Küche. Doch das Besondere ist: Diese französischen Köstlichkeiten sind vegan! Ja, Du hast richtig gehört. Du kannst dich jetzt mit himmlisch leckeren, rein pflanzlichen Croissants verwöhnen. Ich zeige Dir, wie Du mit einfachen Zutaten und ein wenig Zeit diese meisterhaften Backwerke selbst zaubern kannst. Also gönne Dir etwas Besonderes und genieße den unwiderstehlichen Genuss von köstlichen veganen Croissants direkt aus deinem Ofen!

Die zart, feinblättrigen Croissants schmecken pur, bestrichen mit etwas veganer Butter, mit Marmelade, Schokocreme oder veganem Käse phänomenal lecker. Sie sind innen blättrig und außen schön knusprig!

Luftig-leichte Croissants frisch aus dem Ofen

Backen ohne Butter? Kein Problem! Das Geheimnisse perfekter Croissants ohne tierische Produkte.

Backen ohne Butter? Das klingt zunächst ungewöhnlich, aber vegane Croissants beweisen, dass es möglich ist!
Croissants werden traditionell aus Plunderteig, welcher aus leicht süßem Hefeteig mit dünnen Butterschichten dazwischen besteht, gebacken. Klassisch wird der Hefeteig mit Ei, Milch und Butter bereitet. In diesem Rezept kommen keine Eier zum Einsatz. Butter wird gegen vegane Butter oder pflanzliche Margarine, Milch gegen Sojamilch ausgetauscht. So kannst Du ganz einfach in den vollen Genuss köstlicher Croissants, ganz ohne tierische Produkte, kommen!

Ich versichere Dir, dass es wirklich nicht schwer ist, Croissants selber zu backen. Es erfordert lediglich etwas Zeit. Wenn Du das französische Gebäck ofenfrisch zum Frühstück genießen möchtest, solltest Du den Plunderteig bereits am Vorabend zubereiten. Am nächsten Morgen brauchst Du die Croissants dann nur noch aufrollen und backen. Wenn Du dann Deine goldenen Croissants aus dem Ofen nimmst, wirst Du feststellen, dass es den Aufwand lohnt.

Aufgeschnittene Croissants. Top View. Veganes Rezept

Dieses einfache Rezept ist passgenau für 8 knusprig feinblättrige Croissants

8 ofenfrische Croissants sind für mich die perfekte Menge. Denn frisch gebacken schmecken sie am allerbesten.
Sollten dennoch welche übrig bleiben, was ich nicht glaube, kannst Du sie auch gut einfrieren. (Siehe FAQ – Häufig gestellte Fragen)

Ofenfrische Croissants wie vom Bäcker einfach selber backen. Vegan

Benötigte Zutaten für köstliche vegane Croissants

Ich liebe dieses Rezept und bin mir sicher, dass Du es auch lieben wirst!
Du brauchst nur ein paar wenige Zutaten.

 

    • Mehl: Du kannst sowohl Weizenmehl Type 550 oder Type 405 nutzen. Ich empfehle 550er Weizenmehl.
    • Hefe: Diese sorgt dafür, dass deine Croissants aufgehen und schön fluffig werden. Frische Hefe als auch getrocknete Hefe funktionieren beide gut.
    • Sojamilch: Ich bevorzuge die Verwendung von Sojamilch, jedoch ist jede andere pflanzliche Milch auch möglich.
    • Zucker: Ich verwende in diesem Rezept handelsüblichen weißen Zucker. Den Zucker benötigt die Hefe, damit sie aufgehen kann. Du kannst aber auch alternativ anderen granulierten Zucker oder auch Ahornsirup verwenden.
    • vegane Butter: Für den Hefeteig, als auch für die Butterschichten kommt vegane Butter zum Einsatz. Bei Verwendung soll die Butter zimmerwarm sein.
    • Salz: “Etwas Salz in Süßes, etwas Süßes in Salziges.” Genau das hat meine Oma gesagt und damit hatte sie so recht.
      Ich verwende zum Backen fein gemahlenes Himalayasalz. Ich liebe diese sanft rosa Farbe der Salzkristalle und finde, dass es sehr gut zum Backen passt. Die „Salzigkeit“ ist dem herkömmlichen Speisesalz sehr ähnlich. Wenn Du kein Himalayasalz da hast, kannst Du auch Speisesalz in der angegebenen Menge nutzen. 
Aus dem Ofen auf den Tisch: Vegane Croissants zum Frühstücken, Snacken und Genießen!

Hauchzart und lecker: So gelingen Dir vegane Croissants wie vom Profi

Bitte schaue Dir vor der Zubereitung mein Rezeptvideo an. Hier zeige ich Dir in einer Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Du easy&peasy vegane Croissants zubereitest und Du erhältst zusätzlich einen guten Überblick, welche Zubereitungsschritte auf Dich zukommen.

    Schritt 1: Zubereitung am Vortag

    Damit die Croissants am Morgen ofenfrisch auf dem Frühstückstisch stehen, bereitest Du den gesamten Teig am Vorabend zu. Dafür lauwarme Milch, Zucker und Hefe in einem hohen Behälter mischen und abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Mehl mit Salz mischen, Hefe-Milchmischung und die Butter hinzufügen und 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen und in eine gefettete Schüssel geben. Mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt 60 Minuten ruhen lassen.
    Nun weiter wie im Rezeptvideo gezeigt. 👉🏻 Den aufgegangenen Hefeteig in 10 gleiche Stücke teilen. Jedes Stück erst zu einer Kugel formen, dann zu einem dünnen etwa 20-25 cm großen Kreis ausrollen. Den so entstandenen “Teigfladen” mit weicher Butter bestreichen und einen weiteren Teigfladen mittig darauf legen. Diesen wie den ersten mit Butter bestreichen und einen weiteren Teigfladen darauf setzen. Die restlichen Teigfladen in gleicher Weise übereinander schichten. Mit dem letzten Teigfladen den Stapel abschließen.
    Teigstapel mit Mehl bestäuben und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.


    Schritt 2 am nächsten Morgen: Croissants formen

    Teigstapel aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 1 cm dicken und 40 cm großen Kreis ausrollen. Mit einem scharfen Messer den Teig sternförmig in 8 gleich große Dreiecke schneiden.
    Jedes so entstandene Dreieck vorsichtig etwas in die Länge ziehen und in der Mitte der breiten Seite einen kleinen Schlitz (ca. 2cm) schneiden, etwas auseinanderziehen und zur Spitze hin aufrollen.
    Croissants auf ein mit Backpapier belegtes Backbleche legen und abgedeckt für 1-2 Stunden bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.


    Schritt 3: vegane Croissants backen

    Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Vegane Croissants mit Sojamilch bestreichen. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen und zum vollständigen Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.

    Genießen 💕

    Vegane Kürbis-Milchbrötchen. Super fluffig und saftig. Rezept ohne Ei, laktosefrei, vegan
    Vegane Kürbis-Milchbrötchen. Super fluffig und saftig. Rezept ohne Ei, laktosefrei, vegan

    Tipps und Tricks für perfekte vegane Croissants direkt aus Deinem Ofen

    Hier sind ein paar Tricks, die ich beim Backen von Croissants anwende, um die perfekt luftige und blättrige Textur zu erhalten:

      • Achte darauf, dass alle Zutaten für den Hefeteig zimmerwarm sind und nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen.
      • Verwende Weizenmehl Type 550. (Siehe FAQ – Häufig gestellte Fragen)
      • Knete den Teig gut durch, bis er geschmeidig und elastisch ist. Hefeteig liebt es, mind. 10-15  Minuten geknetet zu werden. Achte dabei jedoch darauf, dass der Teig nicht zu warm wird. Hefepilze sterben ab, wenn die Hefe zu heiß verarbeitet wird, wodurch der Teig nicht mehr richtig aufgehen kann. 
      • Prüfe, ob Dein Hefeteig ausreichend geknetet ist, indem Du ein Stück zwischen die Finger nimmst und auseinander ziehst. Lässt sich der Teig gut und elastisch dehnen, ohne dass der Teig reisst, ist er fertig.
      • Gib dem Teig ausreichend Zeit an einem warmen Ort zu gehen.
      • Ist der Teig ausreichend gegangen, ist es wichtig, die Luft „herauszulassen“ und den Teig noch mal kurz durchzukneten. Nur ohne Luftblasen lässt sich der Teig gut formen und weiter verarbeiten.
      • Die Backofentemperatur ist auf die Verwendung von Ober-/Unterhitze angepasst. Wenn Du mit Umluft backen möchtest, stelle die Temperatur ca. 20° C niedriger ein.
      • Lass die Croissants 15 Minuten in der Form abkühlen, bevor Du sie auf ein Kuchengitter zum vollständigen Abkühlen gibst.

     

    Wie Du Croissants aufbewahrst

    Frisch aus dem Ofen schmecken Croissants am Besten! Bleiben dennoch einige übrig, werden diese am besten luftdicht verpackt bei Zimmertemperatur aufbewahrt und vor dem Verzehr kurz aufgebacken. Du kannst sie auch einfrieren. (Siehe FAQ – Häufig gestellte Fragen)

    Ofenfrische Croissants, buttrig, luftig, vegan - einfaches Rezept

    FAQ – Häufig gestellte Fragen

     

    Welche Mehlsorte ist die am Besten geeignetste?

    Für diese Croissants eignet sich sowohl Weizenmehl Typ 405 und Typ 550. Beide Mehlsorten haben gute Klebeeigenschaften und sind besonders fein. Ich empfehle Type 550. Das Mehl verfügt über eine höhere „Griffigkeit“. Das bedeutet, dass es beim Aufgehen die Flüssigkeit langsamer aufnimmt und der Teig somit stabiler bleibt.

     

    Frische Hefe oder getrocknete Hefe?

    Ich persönlich backe lieber mit frischer Hefe. Ich mag den Geschmack von frischer Hefe einfach lieber. Wenn du lieber mit getrockneter Hefe backst, ist das überhaupt kein Problem. Verwende in dem Fall für dieses Rezept ein ganzes Tütchen Hefe, das entspricht einem halben Würfel (21 g) frischer Hefe.

     

    Wie warm darf die Milch für Hefeteig sein?

    Erhitze die Milch lediglich lauwarm. Ich prüfe das, indem ich einen Finger in die Milch halte. Ist sie weder kalt noch warm, hat sie die richtige Temperatur.
    Du kannst die Temparatur auch mit einem Thermometer testen. Die Milch soll nicht mehr als 37-40 Grad haben, da sonst die Gefahr besteht, dass die Hefepilze zerstört werden und der Teig nicht richtig aufgehen kann.

     

    Kann ich die Croissants vorbereiten?

    Ich empfehle den Hefeteig bereits am Vorabend zu zubereiten. So verringert sich der Zeitaufwand für ofenfrische Croissants am nächsten Morgen um ein Vielfaches.
    Bereite den Hefeteig wie im Rezept beschrieben zu und lasse ihn abgedeckt 60 Minuten ruhen. Den aufgegangenen Hefeteig in 10 gleiche Stücke teilen und jedes Stück erst zu einer Kugel rollen, dann zu einem dünnen Kreis ausrollen. Mit weicher Butter bestreichen und übereinander schichten. Mit Mehl bestreut und Folie bedeckt über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Morgen aus dem Kühlschrank holen, und wie beschrieben weiter verarbeiten. Der Geschmack verändert sich durch die Lagerung in der Kälte nicht. 

     

    Kann ich Croissants einfrieren?

    Du hast zu viele Croissants gebacken? Dann frier die restlichen einfach ein. Vollständig auskühlte Croissants, portionsweise in Gefrierbeutel füllen und ins Tiefkühlfach geben.
    Kleiner Tipp: Je frischer die Croissants eingefroren werden, umso besser schmecken sie nach dem Auftauen.
    Wenn Du dann Lust auf ofenfrische vegane Croissants bekommst, einfach gefroren in den kalten Backofen geben und für 15 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze aufbacken.

    Eingefrorene Croissants halten sich luftdicht verpackt 4-6 Monate im Tiefkühlfach.

    Noch besser: Du kannst auch die rohen ungebackenen Croissants einfrieren. Bei Bedarf dann einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und wie im Rezept beschrieben backen. So kannst du jeder Zeit spontan selbstgemachte Croissants zum Frühstück geniessen.

    vegane Croissants, einfaches Rezept mit Vorbereitung am Vorabend

    Dieses vegane Rezept für authentische Croissants ist:

     

      • ohne Eier
      • ohne tierische Milch und Butter
      • laktosefrei
      • genial einfach
      • innen blättrig und außen schön knusprig
      • phänomenal lecker!
      • perfekt zum Frühstück, snacken und genießen
      Croissants wie vom Bäcker zu Hause selber backen

      Du willst mehr?
      Folge ooh wow auf Pinterest & Instagram für neue Rezepte und mehr.

      Hast Du dieses Rezept ausprobiert?
      Dann lasse es mich gerne wissen! Markiere @oohwow_foodblog auf Instagram und benutze den Hashtag #oohwow_foodblog
      Ich freue mich riesig Deine Kreation zu sehen! Viel Spass beim Backen  💕 Fanny

      vegane Croissants einfach selber machen und ofenfrisch genießen

      Ofenfrische Croissants, buttrig, luftig, vegan - einfaches Rezept

      Ofenfrische Croissants zum Frühstück? Kein Problem! Mit diesem einfachen Rezept zauberst Du luftig, butterzarte vegane Croissants direkt auf deinen Frühstückstisch. Hole Dir den unwiderstehlichen Duft und den köstlichen Geschmack von ofenfrischen Croissants easy peasy in deine eigene Küche.
      Backzeit 1 Stunde 10 Minuten
      Arbeitszeit 20 Minuten
      Ruhezeit 10 Stunden
      Gericht Brunch, Croissants, Frühstück
      Küche Französisch
      Portionen 8 Stück

      Kochutensilien

      • 1-2 Backblech

      Zutaten
        

      Hefeteig

      • 300 g Weizenmehl Type 550
      • ½ Würfel frische Hefe
      • 160 ml Sojamilch
      • 2 EL Zucker
      • ¼ TL Salz
      • 30 g vegane Butter

      Butterschicht

      • 100 g vegane Butter

      Anleitungen
       

      Zubereitung am Vortag

      • Damit die Croissants am Morgen ofenfrisch auf dem Frühstückstisch stehen, bereitest Du den gesamten Teig am Vorabend zu. Dafür lauwarme Milch, Zucker und Hefe in einem hohen Behälter mischen und abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.
      • Mehl mit Salz mischen, Hefe-Milchmischung und die Butter hinzufügen und 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen und in eine gefettete Schüssel geben. Mit etwas Mehl bestreuen und abgedeckt 60 Minuten ruhen lassen oder bis sich der Teig verdoppelt hat.
      • Den aufgegangenen Hefeteig in 10 gleiche Stücke teilen. Jedes Stück erst zu einer Kugel formen, dann zu einem dünnen etwa 20-25 cm großen Kreis ausrollen. Den so entstandenen "Teigfladen" mit weicher Butter bestreichen und einen weiteren Teigfladen mittig darauf legen. Diesen wie den ersten mit Butter bestreichen und einen weiteren Teigfladen darauf setzen. Die restlichen Teigfladen in gleicher Weise übereinander schichten. Mit dem letzten Teigfladen den Stapel abschließen.
      • Teigstapel mit Mehl bestäuben und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

      Am nächsten Tag

      • Teigstapel aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 1 cm dicken und 40 cm großen Kreis ausrollen.
      • Mit einem scharfen Messer den Teig sternförmig in 8 gleich große Dreiecke schneiden.
      • Jedes so entstandene Dreieck vorsichtig etwas in die Länge ziehen und in der Mitte der breiten Seite einen kleinen Schlitz (ca. 2cm) schneiden, etwas auseinanderziehen und zur Spitze hin aufrollen. 
      • Croissants auf ein mit Backpapier belegtes Backbleche legen und abgedeckt für 60-90 Minuten bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
      • Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
      • Vegane Croissants mit Sojamilch bestreichen.
      • Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 20-25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen und zum vollständigen Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.

      Genießen 💕

        Notizen

        Viel Spass beim Backen 💗💚 Fanny
        ----
        👉🏻 Wenn Dir dieses Rezept gefallen hat, dann folge mir doch gern auf Pinterest & Instagram für neue Rezepte und mehr.

        Vegane Croissants zum Verlieben

        Speichere Dir dieses Bild direkt auf Pinterest.
        So hast Du das Rezept schnell zur Hand, wenn Du Lust auf buttrig, luftig leichte Croissants bekommst.

        vegane Croissants(Plundergebäck). Einfaches-Rezept. Übernacht. Vegan

        Lust auf mehr gelingsichere Rezepte?

        Folge mir auf Pinterest und Instagram

        Das hier könnte Dir auch gefallen

        Vergissmeinnicht Doppeldeckerkekse mit Schokoladen
        {vegan}
        Super flauschiges Marmor-Milchbrot
        {vegan}
        Saftiger Schokoladenkuchen
        {vegan}
        Authentische mexikanische Conchas
        {vegan}
        Send this to a friend